Petition - Hände weg von unseren Kleingartenanlagen

Petition - Hände weg von unseren Kleingartenanlagen

KleingartenanlagenExerzierplatz | Pulverhausstraße | Seewiesen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Karlsruher Bürger,

Dank Ihrer Unterstützung in den vergangenen Wochen konnten die Karlsruher Kleingartenanlagen Exerzierplatz, Pulverhausstraße und Seewiesen vor dem drohenden Aus gerettet werden. Über 12.000 Unterschriften sind bei der Petition „Hände weg von unseren Kleingärten“ zusammengekommen. Ein überwältigendes Votum für unsere Kleingartenvereine und ein lebenswertes Karlsruhe. Die Stadt hat nun entschieden die Anlagen nicht mehr als Wohnbaufläche in der Fortschreibung des Flächennutzungsplans 2030 (FNP 2030) des Nachbarschaftsverbands Karlsruhe (NVK) vorzusehen.

Rückblick: Mit Veröffentlichung des Entwurfs des  „Flächennutzungsplans (FNP) 2030“ hatte sich unter Führung des Bezirksverbands der Gartenfreunde Karlsruhe (BVKA) ein vehementer Widerstand gegen eine Wohnbebauung auf Kleingartengrund gebildet. Mit Erfolg! Nach zahlreichen Protestaktionen und dem Petitionsaufruf „Hände weg von unseren Kleingärten“ hat der Planungsausschuss der Stadt Karlsruhe beschlossen, die drei Kleingartenanlagen nicht als Wohnfläche vorzusehen. In einer nichtöffentlichen Sitzung unter Leitung von Bürgermeister Michael Obert befasste sich der Ausschuss mit den Ergebnissen aus den Vorgesprächen und entschied sich für den Schutz der drei Anlagen.